parallax background
 

DEWU DEUTSCHER WUND­KONGRESS 2023

Kombikongress mit Fachausstellung für Teilnehmende aus ambulanter, stationärer und akutklinischer Pflege, Wundexpert*innen, Mediziner*innen und Mitarbeitende der Gesundheitsbranche.

 
 

DEUTSCHER WUNDPREIS

Vier Arbeiten zeichnete die Fachjury aus und vergab erstmal einen Newcomer-Sonderpreis.

Auch 2022 wurde wieder der Deutsche Wundpreis vergeben. In den beiden Kategorien Praxis und Forschung wurden jeweils 1.000€ vergeben. In der Kategorie Kasuistik (Fallvorstellung) und für den Publikumspreis gab es jeweils 500€.

TRÄGER DES DEUTSCHEN WUNDPREISES 2022


Kategorie Publikumspreis:
Dr. Maurice Moelleken, Universitätsklinikum Essen, Essen
Poster 11 – „Erfolgreiche Therapie einer ulzerierenden Morphea mit Pimecrolimus Creme“

Poster 11
Kategorie Praxis:
Dr. Andreas Hüllen, RHEACELL GmbH & Co. KG, Heidelberg
Poster 2 – „ABCB5+ mesenchymale Stromazellen (MSCs) – ein neuartiger Behandlungsansatz bei therapierefraktären chronischen Wunden“

Poster 02
Kategorie Forschung:
Prof. Dr. Dr. Ralf Smeets, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE), Hamburg
Poster 16 – „Integration Seiden-basierter Biomaterialien im humanen 3D ex-vivo Wundmodell als temporärer Epithelersatz“

Poster 16
Kategorie Kasuistik:
Yasemin Kir und Elena Libich, Agaplesion Diakonieklinikum Rotenburg/Wümme, Rotenburg/Wümme
Poster 14 – „G-BA Beschluss ambulante Unterdruck Therapie: Fluch oder Segen?“

Poster 14
Newcomer-Sonderpreis:
Michael Dietrich, Universität Witten/Herdecke, Witten/Herdecke
Poster 05 – „Bakterielle Infiltration in Biofilm-besiedelten Wunden: Analysen im hpBIOM ex-vivo Wundmodell und mögliche Auswirkungen auf Abstrichentnahme und Debridement“
Poster 05

DSC_2221
(v.l.n.r.) Jurymitglied PD Dr. Cornelia Erfurt-Berge (Universitätsklinikum Erlangen), Dr. Andreas Hüllen (RHEACELL GmbH & Co. KG), Prof. Dr. Dr. Ralf Smeets (Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE)), Dr. Maurice Moelleken (Universitätsklinikum Essen), Elena Libich (Agaplesion Diakonieklinikum Rotenburg/Wümme), Jurymitglied Prof. Dr. Ewa Klara Stürmer Universitätsklinikum Hamburg Eppendorf (UKE), Veronika Gerber (1. Vorsitzende Initiative Chronische Wunden (ICW) e. V.), Jurymitglied Anke Bültemann (Asklepios Klinik Harburg), Foto: Jan Rathke.

BISHERIGE TRÄGER DES DEUTSCHEN WUNDPREISES

  • 2021

    Kongress

    (v.l.n.r.) Posterfachjury: Bernd Assenheimer, Anke Bültemann, PD Dr. Cornelia Erfurt-Berge, Veronika Gerber, Dr. Ewa Klara Stürmer; Gewinner*innen: Lars Krüger (Kategorie Forschung), Prof. Hans-Oliver Rennekampff (Kategorie Kasuistik), Marc Glockmann (Kategorie Praxis), Alexandra Wilken u. Elena Libich (Kategorie Publikumspreis)

  • 2019

    Kongress

    (v.l.n.r.) Manfred Winkler (ORGAmed Dortmund), Klaus Zobel (Sankt Elisabeth Hospital Gütersloh), Veronika Gerber (1. Vorsitzende der ICW e.V.), Annette Buhl (Klinikum Oberberg), Norbert Kolbig (Universitätsklinikum Düsseldorf), Anne Przijbijlski (Klinikum Osnabrück), Jurymitglied Anke Bültemann (Asklepios Klinik Harburg), Melanie Michler (Universitätsklinikum Erlangen), Jurymitglied Prof. Dr. Ewa Klara Stürmer (Universität Witten/Herdecke), Dr. Julian-Dario Rembe (Universität Witten/Herdecke), Jurymitglied PD Dr. Cornelia Erfurt-Berge (Universitätsklinikum Erlangen), Jurymitglied Bernd Assenheimer (Vorstandsmitglied Wund D.A.CH)

  • 2018

    Kongress

    (v.l.n.r.) Jurymitglied Bernd Assenheimer (Universitätsklinikum Tübingen), Veronika Gerber (Vorsitzende der ICW e.V.), Finja Jockenhöfer (Universitätsklinikum Essen, stellvertretend für Maurice Moelleken) Anne-Marie Schlamm und Lars Gröne (Rotes Kreuz Krankenhaus Breme), Moritz Ronicke (Universitätsklinikum Erlangen), Anke Bülteman (Asklepios Klinik Harburg), Jurymitglied Dr. Cornelia Erfurt-Berge (Universitätsklinikum Erlangen)

 

GRUßWORT 2023



Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

Awareness, Budget, Care, Digitalisierung, Education sind die Schlagworte des nächsten Deutschen Wundkongresses 2023, zu dem wir Sie herzlich einladen. Wir freuen uns darauf, Ihnen ein Programm anzubieten, das die Vielfalt der Wundversorgung in den Fokus rückt.

Neu ist 2023 ein Angebot für medizinische Fachangestellte (MFA), die unter „Basics meet Praxis“ ein eigens zugeschnittenes Programm angeboten bekommen.
Der DEWU bietet eine Plattform, die allen Berufsgruppen einen gemeinsamen Austausch ermöglicht, und mit dem Fortbildungsangebot einen Beitrag leisten will, die Versorgungssituation der betroffenen Patient*innen mit Wunden nachhaltig zu verbessern.

Dabei ist das Thema Awareness wichtig, da durch Problembewusstsein die Notwendigkeit entsteht, Lösungsansätze zu schaffen. Dass dabei ökonomische Faktoren eine Rolle spielen, wird im Themenfeld Budget deutlich. Eine professionelle pflegerische Versorgung des Menschen mit einer chronischen Wunde verbessert die Chance, dass es zur Abheilung kommt und dadurch Kosten reduziert werden.

Care ist darum ein weiterer Fokus des Kongresses. Dabei wird es auch politisch, denn die Personalsituation in der Pflege ist ein Dauerthema. Das Buhlen um Fachpflegekräfte und die geforderte hohe Qualifikation der Mitarbeitenden sind vor dem Hintergrund der Änderungen in der Häuslichen Krankenpflege Richtlinie (HKP-RL) und dem Thema Delegation ärztlicher Tätigkeiten an die Pflege eine zunehmende Herausforderung. Zum Glück bietet die Digitalisierung auch in der Gesundheitsbranche neue Perspektiven.
Transsektorale Vernetzung, leichtere Datenerfassung und künstliche Intelligenz sind Schlüsselthemen auch in der Wundversorgung. Neben allen virtuellen Möglichkeiten ist natürlich ein Treffen von Wundbegeisterten in Bremen eine prima Gelegenheit zum „echten“ Austausch und Netzwerken sowie gemeinsamen Lernen (Education).

Lassen Sie uns den Kongress zu einem Erlebnis für jeden Einzelnen machen und gemeinsam eine gute und erkenntnisreiche Zeit in Bremen haben!

Herzliche Grüße, Ihr Beirat
 

BEIRAT

 
 

PARTNER

Zur Website des Initiative Chronische Wunden e.V.

Initiative Chronische Wunden e.V.

Zur Website der mhp_medien

Fachzeitschrift für das interprofessionelle Wundteam


KOOPERIERENDE FACH­GESELLSCHAFTEN

Zur Website der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft e.V.

Deutsche Dermatologische Gesellschaft e.V. (DDG), AG Wundheilung

Zur Website der Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin,  Gesellschaft für operative, endovaskuläre und präventive Gefäßmedizin e.V.

Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin, Gesellschaft für operative, endovas­kuläre und präventive Gefäß­medizin e.V.

Zur Website Deutsche Diabetes Gesellschaft e.V., AG Fuß

Deutsche Diabetes Gesellschaft e.V., AG Fuß

Zur Website der Gesellschaft Deutschsprachiger Lymphologen

Gesellschaft Deutschsprachiger Lymphologen

Zur Website •	Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen e. V.

Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen e. V.

Zur Website der AWA

AWA - Austrian Wound Association

Zur Website der SafW

Schweizerische Gesellschaft für Wundbehandlung (SAfW)

Deutscher Wundrat e. V. (DWR)

Deutscher Wundrat e. V. (DWR)


MEDIENPARTNER

GS_Verlag.eps

G&S Verlag GbR

MK_Logo_370x185px

Wiley

medical special Logo 2014 370x185_72dpi

Ith-Verlag

ProVita 2018 PV Logo 370x185_72dpi

Mühlen-Verlag

Springer MEdizin_370x185

Springer Medizin Verlag

 

ÖFFNUNGSZEITEN 2023



Nachstehend können Sie sich über die Öffnungszeiten der Veranstaltung sowie der Industrieausstellung informieren. Diese können sich in den kommenden Monaten noch leicht ändern.

 

Hygiene - und Sicherheitsbestimmungen

Das aktuelle Infektionsschutzgesetz sieht keine allgemeingültigen Coronamaßnahmen für Veranstaltungen vor. Bitte informieren Sie sich daher auf unserer Website unter dem jeweiligen Event über die geltenden Zutrittsrichtlinien und Hygienekonzepte.

Sicherheitshinweise
 

TERMINVORSCHAU

Nächste Kongresstermine:

15. - 17.05.2024

Weitere Termine teilen wir Ihnen gern auf Anfrage mit.